Dehnbarkeit der Stiche bei einer Coverlock

Bei Verwendung von Zwillingsnadeln ist der Unterfaden zu stark gespannt und es bildet sich gerne eine wellige/wünstige Naht. Dieser Effekt ist bei Nadelbreite von 2,5mm geringer als bei 4mm Nadelbreite. Abhilfe wenn es wellt schafft das Aufbügeln eines feinen Vliesstreifens (Soluweb/Wondertape) unter der Abschlussnaht. Feine und rutschige Jersey benötigen sehr gute Vorbereitung und vor allem Geduld mit Ausprobieren.

Glücklich sein kann wer eine Coverlockmaschine besitzt. Hier arbeitet die Maschine mit einem Greifersystem, welches den Unterfaden ZickZack ähnlich legt und sich dadurch die 2 oder 3 Nadelfäden nicht zusammenziehen. Ebenfalls hat die Coverlock einen Differentialtransport welcher auf den Stoff passend eingestellt werden kann. 

Für die Coverlock gelten folgende einfache Regeln zur EInstellung der Dehnbarkeit: 

  • je kürzer die Stichlänge eingestellt wird, desto dehnbarer wird der Stich
  • je länger die Stichlänge gewählt ist - desto schöner sieht es aus

Beliebt ist bei der Coverlock dass die Rückseite des 3 Nadel Coverstichs als Zierstich (wie Top and Bottom) eingesetzt wird. Mit einem Regenbogengarn wirkt dieser Stich sehr spannend.

Wir wünschen allen einen creativen Tag und viel Spass

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Babylock-BLCS-Coverstich Babylock BLCS Coverstich
CHF 1'559.00 * CHF 1'649.00 *
Elna EasyCover Coverlock Elna EasyCover Coverlock
CHF 855.00 * CHF 950.00 *