Stickmuster punchen / professionelle Sticksoftware

heute werden die Stickmuster über Computerprogramme erstellt, welche Automatikfunktionen aufweisen und die Arbeit der Erstellung der Muster vereinfachen. Das Punchen mit den modernen Stickprogrammen benötigt einiges an Übung und Ausprobieren, es ist mit Geduld erlernbar. Der Unterschied zu einem professionellen Puncher ist die Anzahl der notwendigen Stiche. So zeigt unsere Erfahrung, dass ein professionelles Muster gut 20% weniger Stiche hat als eines von einem nicht ausgebildeten Puncher. 

Das grösste Können eines Punchers / Stickers erfordert die Nadelmalerei, hier wird das Bild mit den Garnen wie gemalt dargestellt, die Stiche greifen in einem weichen Verlauf ineinander.

Beispiel eines Stickbild mit 6 Garnfarben

 Eichhoernchen_Punchen2

Freebie Design:  Eichhoernchen_Embcon

Wenn Sie ein speziell gepunchtes Stickmuster oder Logo professionell punchen lassen möchten, empfehlen wir  www.embcon.de Denise Ermert kennt sich aus und ist ein ausgebildeter Puncher. Selbst aus einer Stickerfamilie kommend, hat er die HTL für Textilindustrie in Dornbirn/Vorarlberg als Meister für Maschinenstickerei abgeschlossen. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.